Puppentheater Geschichten: Erfinden oder kaufen? Was ist besser

Erhalte Tipps für Puppentheater Geschichten am Blog

Ihr habt nun gemeinsam ein Faszenario Theater gebastelt? Gratuliere, jetzt müsst ihr es nur noch bespielen. Wer am Anfang seiner Puppentheater Karriere steht, weiß natürlich nicht, wo man damit am besten beginnt. Je kleiner die Kinder, desto weniger Gedanken müsst ihr euch machen. Bis 2 genügt es, wenn ihr lustige Sätze vorsagt und die Puppe dazu bewegt. Erst ab 2 bzw. 2,5 Jahren schaffen es Kinder den Geschichten wirklich zu folgen. Möchtet ihr für die Kinder etwas vorführen, darf das Theaterstück natürlich etwas aufwendiger sein. Freilich gehört Talent dazu, auch müsst ihr Texte auswendet lernen können. Außer ihr improvisiert und gestaltet eine Show, die durch Zufall entsteht.

Kauft euch fertige Puppentheater Stücke oder sucht danach im World Wide Web

Es gibt alles im Handel zu kaufen, sogar Bücher, worin Puppentheater Stücke vorgestellt werden. Manche von diesen müsst ihr nicht kaufen, ein kostenloser Download genügt. Schaut euch bei den Verkäufern der Handpuppen um, manchmal gibt es die Geschichten gratis dazu, welche ihr Downloaden könnt. Falls nicht, gibt es sicherlich inspirierende Geschichten zum Nachspielen. Tipp: Sucht nach Möglichkeiten in der Bücherei. Kinderbücher helfen weiter, wo kleine Geschichten erzählt werden. Gibt es welche, wo nur zwei Figuren vorkommen, ist dies für den Anfang ideal. Lernt diese Geschichten auswendig, haucht dem ganzen Leben ein und spielt diese im Puppentheater vor. Alternativ besteht die Möglichkeit ein Märchen zu erzählen. Märchen kennt fast ein jeder auswendig und mit den Puppen lässt es sich noch besser darstellen als ein reines Buch.

Falls ihr improvisieren möchtet, ist dies auch kein Problem. Gerade beim Familientheater gibt es selten eine Geschichte, sondern nur Ideen, die eingebracht werden möchten. Tipp: Es lassen sich auch wichtige Themen verpacken. Falls Ihr dem Kind beibringen möchtet, dass es sein Kinderzimmer aufräumen soll, schimpft die Puppe und nicht das Kind. So kommuniziert ihr mit dem Kind, ohne das Kind direkt zu schimpfen und es lernt daraus etwas. Puppentheater lassen sich vielfach einsetzen, um bestimmte Themen besser anzusprechen.

Schreibt gemeinsam eine Geschichte und führt sie mit der Familie auf: Spaß und jede Menge Spannung

Nehmt euch im Vorfeld Zeit, und schreibt eine spannende Geschichte. Ihr entscheidet, um was es sich dabei handelt, um Kasperlfiguren, um Prinzessinnen, Omas oder Krokodile. Es ist euere Geschichte und ihr bringt eure Zuseher damit zum Lachen. Ob traurig oder ernst. Achtet nur darauf, dass das Stück dem Alter der Kinder entsprechen. Gewisse Themen sind tabu, während andere wiederum kindergerecht sind. Deswegen der Vorschlag mit der Bücherei. Dort findet ihr viele Anregungen, was Kinder mögen und was Kinder glücklich macht.

Auch gibt es Videos mit Puppentheater Stücken zu kaufen. Schaut euch diese an und lernt die Texte auswendig. Am Ende könnt ihr diese Geschichten auf eure Weise nachspielen. Beim Puppentheater ist alles möglich und erlaubt. Gönnt euch die Möglichkeiten und freut euch auf gemeinsame spannende Stunden mit der Familie und mit euren Freunden. Falls ihr selbst nicht spielen möchtet, besucht ein Puppentheater in der Stadt, davon gibt es bekanntlich viele und davon erwähne ich einiges auf meinem Blog.

Menu