Ausbildung zum Puppenspieler: Welche Möglichkeiten gibt es?

Bei uns erfahrt ihr einiges zur Puppenspieler AusbildungBei uns erfahrt ihr einiges zur Puppenspieler Ausbildung

Puppenspieler sehen wir überall. Ob im Kasperletheater, im Marionettentheater oder ähnliches. Sie sind immer präsent und machen meist Kinder glücklich. Was viele nicht wissen, den Beruf Puppenspieler kann man sogar studieren. Zugeben, viele Puppenspieler erlernten das Handwerk selbst oder waren vorher Schauspieler. Schauspielerisches Talent sollte sowieso gegeben sein, um diesen Beruf in Angriff zu nehmen. Wer später auf den besten Puppenspielbühnen stehen möchte, bzw. dahinter – bekommt mit dem Hochschulstudium auf jeden Fall eine fundierte Ausbildung geboten. Man hört nur selten jemand sagen, dass er Puppenspiel studiert. Dennoch ist es ein netter Beruf, der später einmal viel Freude bringen wird. Geld eher weniger, aber strahlende Kinderaugen sind tausendmal mehr wert.

Gibt es in Deutschland eine Ausbildung zum Puppenspieler? – wo wird diese angeboten?

Ja, es gibt in Berlin und in Stuttgart eine Ausbildung, die stattlich geregelt ist. Die Dauer des Studiums beläuft sich auf etwa 3-4 Jahre. Da beide Standorte nur begrenzte Studienplätze haben, gibt es vorab eine Aufnahmeprüfung. Interessierst du dich wirklich für dieses Studium, solltest du den Juroren einiges zeigen können. Vorerfahrung macht Sinn, Übungen macht den Meister. Im besten Falle bringst du bereits Schauspielerfahrung mit oder spielst seit Jahre im privaten Puppentheater oder in einem Verein. Hier werden natürlich nur die besten aufgenommen und vor allem jene, die es wirklich wollen.

Nun stellen sich einige die Fragen. Was kann man bei solch einer Ausbildung überhaupt lernen? Unterschätze diesen Beruf nicht. Früher war es vor allem üblich, dass der Puppenspieler für alles zuständig war. Er organsierte die Termine, er schrieb die Geschichte und entwickelte Figuren, die es direkt ins Theater schafften. Dort wurden sie vom Puppenspieler und vom Team aufgeführt. Wer wahrlich ein Puppentheater erschaffen möchte, welches die Welt verändert, muss einiges erlernen und sein Handwerk eindeutig verstehen.

Zu den Ausbildungsinhalten gehören Atem- und Stimmbildung – eines der wichtigsten Punkte. Schließlich muss der Puppenspieler auch laut und deutlich sprechen, während er die Puppen bewegt. Ferner kommt ein Körpertraining hinzu, Materialkunde, Dramaturgie, Bühnenbild, Theorie und bildnerisches Gestalten. Am Ende kommt es zu einer Diplomprüfung und es gibt natürlich Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, an denen du teilnehmen kannst.

Wie geht es nach dem Studium weiter? Gibt es überhaupt Jobchancen in diesem Bereich?

Puppenspieler werden nicht so häufig gesucht, wie Verkäufer oder Büroangestellte, das sollte dir Klar sein. Es gibt durchaus Puppentheater in Deutschland, Österreich und Co, wo immer wieder Puppenspieler gesucht werden. Die Plätze sind rar. Falls du kreativ bist und selbst weißt was du willst, kannst du dein eigenes Theater entwickeln und damit zum Beispiel auf Tour gehen. Du spielst in Einkaufszentren, Kindergärten oder an anderen spannenden Orten, wo viele Kinder sind.

Auch Erwachsene mögen Puppentheater, sei mutig und bringe erwachsene Versionen hervor, die garantiert den einen oder anderen zum Kichern bringen. Nach einer Ausbildung empfiehlt es sich ein Praktikum zu machen, dies ist oft bei Theatergruppen möglich. Informiere dich bei Museen, bei speziellen Theaterhäusern und mach Recherche im Internet. Der Vorteil ist, da nur wenige Schüler für das Studium zugelassen werden, hast du danach auch bessere Berufschancen. Du hast das komplette Knowhow, das andere Laiendarsteller nicht haben. Deswegen kann es durchaus sein, dass du einen Job beim Profitheater ergatterst. Wie immer kommt es auf dein Talent an. Deine Kreativität ist genauso wichtig, wie das Durchhaltevermögen. All dies benötigst du in diesem Job auf jeden Fall.

Möchtest du nebenbei Puppenspielen, gibt es sicherlich Vereine oder Möglichkeiten in deiner Stadt. Oder du fängst einfach an. Privater Schauspielunterricht oder Unterricht bei einem Puppenspieler könnten dir ebenfalls weiterhelfen. Lerne von den Profis und werde selbst zum Profi. Dies ist das Geheimnis erfolgreicher Menschen.

Menu