über die Trauer hinaus (hur)

hand und raum

 
Zwei Menschen auf dem Weg der Trauer.
Halt suchend, dem Sturm der Gefühle ausgeliefert.
Zwischen Festhalten und Loslassen gelingt nach und nach der Abschied, gemeinsam und jedem auf seine Weise. Trauer wandelt sich in Kraft, beide wagen neue Schritte zurück in das Leben.

Zwei Menschen auf dem Weg – im Gepäck Erinnerungen.

Ohne Worte, nur über die Handlung der Figuren, werden Beziehung und Entwicklung sichtbar, werden Stimmungen erzählt. Die Inszenierung stellt sich der Tiefe des Themas und weicht auch dem Schmerz nicht aus. Es entsteht Raum, sich mit den Themen Tod und Trauer auseinanderzusetzen. Die ernsthafte aber unkomplizierte Art der Inszenierung ermöglicht Kindern und Erwachsenen hierzu gleichermaßen Zugang. Als Familienstück konzipiert, ist es auch für Kinder ab 5 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen geeignet.
Für die pädagogische Arbeit im Vorschul- und Schulbereich zum Thema Trauer bietet dieses Stück einen guten Einstieg.     

Spielzeit: 50 min
Spielvoraussetzungen: verdunkelbarer Raum
Bühnenmaße: 5m breit, 4,50m tief, auf Podest

Kontakt zur Bühne aufnehmen >>